Laser-Augenchirurgie bezieht sich auf die verschiedenen medizinischen Verfahren, bei denen ein Augenchirurg mit einem Laser allgemeine Sehprobleme am Auge zu korrigiert.

Wenn Sie weit- oder kurzsichtig sind – Myopie, Hyperopie oder Astigmatismus genannt – ist Ihr visuelles Bild nicht adäquat auf der Netzhaut fokussiert. In dieser Situation kann ein Excimer-Laser verwendet werden, um die Form der Hornhaut so zu verändern, dass die Sicht wiederhergestellt ist und Ihre Abhängigkeit von der Brille dadurch reduziert wird.
Bei der Operation wird ein Laser verwendet, um die Hornhaut neu zu gestalten. So kann das Licht, das ins Auge auf die Netzhaut fällt, ein deutlicheres Bild abbilden. Um dem Laser freien Zugang zur Hornhaut zu ermöglichen, wird eine dünne Klappe in das Gewebes geschnitten und von der Vorderseite des Auges angehoben. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird die Klappe wieder in Position gebracht, um dort von allein zu heilen.