Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Sie in Bezug auf Ihre Laser-Augen-Behandlung machen können, ist die Wahl des richtigen Chirurgen und die der richtigen Klinik.

Wenn Sie Ihre Auswahl treffen, sollten Sie Fragen über die Ausbildung des Chirurgen stellen. Zum Beispiel, wo er ausgebildet wurde und wie lange und wie viel Erfahrung er in der refraktiven Laserchirurgie hat. Ob er sich weiter gebildet hat, um bei den Entwicklungen in der Chirurgie auf dem neuesten Stand zu sein; nach der Erlangung seiner ersten Qualifikation und vieles mehr.

Neben Fragen über Klinik und Chirurgen, gibt es einige andere wichtige Fragen, die Sie sicher vor der Behandlung stellen sollten, wie zum Beispiel:

Was steht mir für präoperative Beratungen und Untersuchungen zur Verfügung?

Sie sollten sicherstellen, dass reichlich Tests durchgeführt werden, um Dinge wie Hornhautoberfläche, Typ und Dicke, Pupillengröße und andere wichtige Faktoren, die Auswirkungen auf Ihre Chirurgie haben, zu bestimmen. Ihnen sollte ausreichend Gelegenheit gegeben werden, Fragen stellen zu können, um sich bei Ihrem Chirurgen und dem Verfahren insgesamt wohl zu fühlen.

Was steht mir für die postoperative Betreuung zur Verfügung?

Möglicherweise müssen Sie nach Ihrer Operation für Folgeuntersuchungen noch in der Klinik bleiben, aber Sie sollten fragen, was für jede weitere Behandlung in Bezug auf Komplikationen verfügbar ist und ob das mit weiteren Kosten verbunden ist.

Wie viele Verfahren hat der Chirurg durchgeführt?

Erkundigen Sie bei Patienten nach ihrer Geschichte, und fragen Sie nach Vorher-Nachher Bildern und Berichten. Sie sollten idealerweise in der Lage sein, mit bisherigen Patienten zu sprechen, um sich bei denen über deren Erfahrungen mit der Operation zu erkundigen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, ob die Klinik die richtige für Sie ist.

Wie lange dauert das Verfahren und wie lange ist die Erholungsphase?

Faktoren, wie Kinderbetreuung und erforderliche Beurlaubung von der Arbeit, sind sicherzustellen, damit Sie Ihre Erholungsphase maximieren und das Risiko von Komplikationen reduzieren können.