Eine einzigartige Behandlung, die die Ablation der Hornhaut-Topographie-geführten LASIK (Contoura Vision, Alcon Laboratories) personalisiert, liefert unübertroffene visuelle Qualitäts- und Quantitätsergebnisse.

Die Behandlung ist die erste Topographie-geführte LASIK, die die FDA-Zulassung erhalten hat. Sie wird mit dem WaveLight Topolyzer Vario Diagnose-Gerät, der proprietären Behandlungsplanungssoftware und dem Allegretto Wave Eye-Q oder WaveLight EX500 Excimer-Lasersystem (alle von Alcon) durchgeführt.

Sie ist für den Einsatz bei Patienten ab einem Alter von 18 Jahren für die Reduktion von bis zu -9 dpt Myopie des sphärischen Wertes (SE) indiziert oder Myopie mit Astigmatismus, mit bis zu -8 dpt. der sphärischen Komponente und bis zu -3 dpt. der astigmatischen Komponente in der Brille. Behandelte Augen sollten eine normale Hornhaut haben (z. B. normale Dicke und nur geringe Abweichungen in der Topographie, sowie ein asymmetrisches Schleifen- Muster) und eine stabile Brechung.

„Contoura Vision” repräsentiert eine zusätzliche Option zur Verbesserung unserer Ergebnisse bei der Laser-Sehkorrektur. Es normalisiert die Hornhaut, optimiert die Optik und in der US-basierten multizentrischen klinischen Studie waren damit Verbesserungen der objektiven Sehschärfenmessung und, höchst bemerkenswert,  verbesserte visuellen Symptome verbunden.

Was ist Contoura Vision – Topografisch geführte LASIK?

Contoura Vision LASIK ist das nächste innovative Niveau individualisierter LASIK-Chirurgie: Das Wavelight Topolyzer Vario Diagnostik-Gerät in Verbindung mit dem Wavelight EX500 Laser. Der Wavelight Topolyzer wird verwendet, um detaillierte, anspruchsvolle Scans der Hornhaut durchzuführen, die nicht nur Ihre Brillenwerte in Betracht ziehen, sondern auch Unvollkommenheiten in der Optik der Hornhaut und der Hornhautkrümmung finden und aufzeichnen. Diese Daten, kombiniert mit chirurgischen Fähigkeiten und Fachwissen der Ärzte, können ein noch präziseres Verfahren mit topografisch geführter LASIK produzieren, was zu einer noch besseren Sicht führt. Mit der Einführung von Contoura Vision LASIK können nun viele Chirurgen ihre Leistung und die Ergebnisse für ihre Patienten einen Schritt weit verbessern. Contoura Vision – Topographie geführte LASIK ist ein noch individuellerer Ansatz.

Wer ist ein guter Kandidat für Contoura Vision LASIK?

Es gibt bestimmte Parameter, die erfüllt werden müssen, um ein guter Kandidat für diese Art von Topographie geführter Lasersehkorrektur zu sein:

  • 18 Jahre oder älter
  • Stabile Brillenwerte innerhalb der letzten 12 Monate
  • Brillenwerte nicht höher als -8,00 dpt.
  • Astigmatismus nicht höher als 3 dpt.

Wird Contoura Vision LASIK in jeder Praxis angeboten?

Nein. Contoura Vision – Topografisch geführte LASIK ist eine Kombination aus Diagnosegeräten und Lasern aus der Wavelight-Serie. Laser von anderen Herstellern können nicht mit dem Wavelight Topolyzer Vario Diagnostic Gerät arbeiten. Darüber hinaus ist, mehr denn je, eine extrem detaillierte Einstellungsmöglichkeit und auch Geschick erforderlich, um das Scan-Gerät richtig zu nutzen und noch vieles mehr, wenn man die Daten benutzt, um topografisch geführte LASIK-Chirurgie mit dem Wavelight EX500 durchzuführen. Ein Chirurg, der konsequent eine Vielzahl von Verfahren in einer personalisierten Umgebung durchführt, eignet sich am besten für diese topographisch geführte Laser-Sehkorrektur-Technologie.

Warum Contoura Vision – Topografie geführte LASIK?

Es ist immer das Ziel eines Chirurgen, das absolut beste Ergebnis für jeden seiner Patienten zu erzielen. Für bestimmte Patienten bietet Contoura Vision-LASIK ein noch besseres Ergebnis als bisher. In FDA-Studien wurden die folgenden Ergebnisse gesehen:

  • 65% der Patienten, die mit Contoura Vision behandelt wurden, erreichen eine Sehleistung von 125%.
  • 35% der topografisch geführten LASIK-Behandelten erreichen sogar mehr als 125%.
  • 30% erreichen eine bessere Sehleistung als sie vorher mit Brille oder Kontaktlinsen erreicht haben.