Wenn Sie sich für eine LASIK entscheiden, erhalten Sie mehr als nur die Behandlung. Im Preis einer LASIK sind mehrere Leistungen enthalten.

Diese Leistungen beinhalten die Kosten des Chirurgen, der Praxis, in der die Behandlung durchgeführt wird, sowie die Vor- und Nachuntersuchungen.

Bevor Sie einen Termin für Ihre Behandlung vereinbaren, lassen Sie sich eine detaillierte Liste aushändigen, die aufzeigt, wie sich der Preis zusammensetzt.  Bei ungefähr 900€-1500€ pro Auge – der durchschnittliche Preis einer LASIK – sollten mindestens folgende 3 Dienste enthalten sein:

1 – Custom Bladeless LASIK-Individuelle messerlose LASIK

Der Preis von circa 900-1500€/pro Auge insgesamt sollte folgende Leistung beinhalten:

Die individuelle messerlose LASIK ist die in der Welt am weitesten fortgeschrittene, gängige Augenlaser-Chirurgie, welche die Wavescan, durch die NASA entwickelt, verwendet, um die LASIK auf Ihre individuelle Hornhautstruktur anzupassen. Anders ausgedrückt, ist das eine für Sie individuell angepasste Operation, die das beste Resultat ergibt.

Der „messerlose“ Teil der Behandlung kommt durch die Verwendung des sogenannten Femtosekunden-Lasers. Dieser Laser kreiert einen Flap aus der Schutzschicht der Hornhaut, unter welcher der Arzt dann arbeitet. Nicht alle Praxen verwenden diese Art von Laser. Wenn Sie zum Beispiel eine LASIK bekommen sollen, verwendet Ihr Arzt ein Microkeratom anstatt eines Lasers. Erwarten Sie in diesem Fall, einen niedrigeren Behandlungspreis zu bezahlen.

2 – Nachuntersuchungen

Die Nachuntersuchung ist die nächste Leistung, die im Angebot beinhaltet sein sollte. Prüfen Sie, ob im Preis alle notwendigen Nachuntersuchungen für mindestens 1 Jahr enthalten sind. Die Nachuntersuchung enthält oft Termine, entweder in der behandelnden Praxis oder bei Ihrem eigenen Augenarzt. Termine sind häufig am nächsten Tag, nach 14 Tagen, nach 3 Monaten und ein Jahr nach der Behandlung. In der Nachuntersuchung sollte sichergestellt werden, dass Ihre Augen sich gut regenerieren und dass die Sehleistung überprüft wird. Seien sie im Übrigen auf der Hut, wenn die Laserpraxis nicht bereit ist, mit Ihrem Augenarzt zusammen zu arbeiten.

3 – Nachkorrekturen

Letztlich sollte das LASIK-Angebot etwas über Nachkorrekturen beinhalten. In seltenen Fällen, bei Veränderung Ihrer Sehleistung – wir reden hier nicht von Lesebrillen, Katarakt oder Glaukom, sondern von Kurz- und Weitsichtigkeit, sollte im Angebot eine Nachkorrektur beinhaltet sein. Manche Praxen bieten eine lebenslange Verpflichtung von kostenlosen Nachkorrekturen an. Falls Sie so ein Angebot erhalten, sollten Sie es auf jeden Fall annehmen.

Auf jeden Fall sollte eine Nachkorrektur im LASIK-Preis enthalten sein. In manchen Praxen haben weniger als 5% der Patienten eine Nachkorrektur benötigt. Falls Sie zu dieser kleinen Gruppe gehören, werden Sie froh darüber sein, den Preis im Voraus gewusst zu haben.