Die Kosten einer Laseroperation können niedrig sein (299 €pro Auge) oder bis zu  4000€ oder mehr pro Auge betragen. Die echten Kosten einer LASIK können durch die Geographie, die Erfahrung des Arztes, die Technologie des verwendeten Lasers und von den Leistungen der Krankenkasse beeinflusst werden.

Warum sind die Kosten einer Laseroperation so erheblich unterschiedlich?

Viele Faktoren beeinflussen den LASIK-Preis.

Erstens ist die Wahl des Arztes preisentscheidend. Ärzte mit mehr Erfahrung tendieren dazu, teurer zu sein. Sie führen die Prozedur präziser und mit mehr Erfahrung durch und viele Patienten fühlen sich dadurch besser aufgehoben. Die meist erfahrenen Augenärzte praktizieren schon seit den 90er Jahren, als LASIK und sein Vorgänger PRK an allgemeiner Popularität gewannen.
Erkundigen Sie sich über die Ärzte in Ihrer Umgebung, um herauszufinden, was diese für Preise anbieten.

Zusätzlich hat die Technologie, die der Arzt anwendet, Einfluss auf den Preis. Zum Beispiel: Messerlose LASIK- Behandlungen verwenden einen zweiten Laser, der bei einer PRK nicht notwendig ist, was den Preis erhöht.
Sie können vielleicht erahnen, dass eine messerlose Behandlung zusätzliche Vorteile bietet.
So genießt man eine angenehmere und schnellere Genesung. Durch das Hinzufügen einer individuellen Wellenfront gesteuerten Technologie, welche von der NASA entwickelt wurde, wird auch der Preis beeinflusst. Ihr Arzt sollte die Vorteile von PRK, Femto-LASIK und Wavefront-Technologie passend zu Ihren Augen mit Ihnen besprechen und beraten.

Der Standort könnte auch den Preis beeinflussen. In Orten mit  erhöhten Lebenshaltungskosten, wie zum Beispiel München oder Frankfurt, könnten die Preise einer Laseroperation dementsprechend höher ausfallen lassen.

Während Sie letztlich die Kosten für Ihre Laseroperation vergleichen, achten Sie darauf, was die einzelnen Angebote enthalten. Manche Praxen nennen nur die reinen Behandlungskosten ohne die Leistungen, die Sie eventuell zusätzlich in Anspruch nehmen möchten. Die Praxis A würde Ihnen vielleicht nur den Preis für die LASIK nennen, während Praxis B Ihnen ein Angebot unterbreitet, welches die individuelle Femto-LASIK inklusive  Nachuntersuchungen über ein Jahr und zeitbegrenzte oder lebenslange erweiterte Behandlungen enthält. Daher sollten Sie konkret nach den Inhalten des Angebotes fragen.

Wird die Krankenkasse die Kosten der Laserbehandlung übernehmen?

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen für gewöhnlich nicht die Kosten einer Laserbehandlung. Wenn Ihre Arbeit eine perfekte Sehleistung verlangt, wie zum Beispiel bei Kampfpiloten oder Athleten, können private Versicherungen manchmal die Kosten vollständig oder teilweise übernehmen. Fragen Sie diesbezüglich Ihre privaten Versicherer.

Auf kreative Art und Weise die Kosten einer Laseroperation nutzen.

Viele finanzieren die Kosten durch monatliche Raten. Andere wiederum entscheiden sich dafür, mit Bonus-Kreditkarten zu bezahlen. Fragen Sie in der Praxis nach möglichen Zahlungsmethoden.

Der echte Wert einer Laseroperation

Die Kosten einer Laseroperation entsprechen einer freiwilligen Behandlung, die manche als lebensverändernd bezeichnen. Viele Menschen brauchen danach Jahre lang keine Brille mehr. Das Geld, das man dadurch spart, spiegelt nur einen Teil des Wertes einer Operation wider. Viele können dadurch Aktivitäten durchführen, die vorher nicht möglich waren. Zum Beispiel Tiefseetauchen, das Tragen normaler Sonnenbrillen, Schwimmen, mit den Kindern frei Spielen und Reisen ohne Umstände. Um eine Entscheidung für eine Laseroperation zu treffen, ist es wichtig, nicht nur die Kosten der Laseroperation zu sehen, sondern auch wie es Ihre Lebensqualität verbessern wird.