Wie kann ich trockene Augen vermeiden?
Wenn die Augen mal trocken werden, hat man nicht nur ein unangenehmes Fremdkörpergefühl, Juckreiz und Brennen. Schlimmstenfalls könnte es auch zu schweren Infektionen kommen. Denn der Tränenfilm dient nicht nur dem Wohlbefinden, sondern schützt das Auge vor Verunreinigungen und versorgt Hornhaut- sowie Bindehaut mit Nährstoffen.

Tränenersatzmittel
Um das Auge Feucht zu halten, gibt es viele Möglichkeiten und ein Tränenersatzmittel wäre die einfachste Methode. Die Augentropfen bestehen – ähnlich wie die natürlichen Tränen – aus Wasser, Schleim und Fetten. Weitere Wirkstoffe verbessern ein wenig die Leistungsfähigkeit künstlicher Tränen. Eine Anreicherung mit fettähnlichen Bestandteilen und eine höhere Viskosität durch Polymere kann sich deutlich auf die Wirksamkeit auswirken.